BLKÖ:Hlatky, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Hlatky, Anton
Band: 9 (1863), ab Seite: 63. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hlatky, Joseph|9|63|}}

Hlatky, Joseph (theologischer Schriftsteller, geb. im Neutraer Comitate Ungarns 1747, Todesjahr unbekannt). Trat, 18 Jahre alt, in den Orden der Gesellschaft Jesu und widmete sich nach erhaltener Priesterwürde dem Lehramte, welches er bis zur Aufhebung des Ordens (21. Juli 1773) ausübte, worauf er in die Seelsorge übertretend Pfarrer in Hind wurde. Von ihm sind in Druck erschienen: „Liber de impedimentis, incitamentis et adjumentis Litteraturae“ (Tyrnaviae 1774, typ. Acad., 8°.) – und „Kritik über das Betragen der Bischöfe in den k. k. Staaten in Rücksicht der Verfügungen in geistlichen Sachen“ (Ofen 1782, 8°.); diese letztere Schrift erschien anläßlich eines denselben Gegenstand behandelnden, von Joseph Rautenstrauch in Wien im Jahre 1772 herausgegebenen Libells.

Stoeger (Joan. Nep.), Scriptores Provinciae Austriacae Societatis Jesu. (Viennae et Ratisb. 1856, gr. 8°.) p. 143. – Fejér (Georg.), Historia Academiae Scientiarum Pazmaniae Archi-Episcopalis ac M. Theresianae Reggia literaria (Budae 1835, typis Univ. hung. 4°.) p. 82.