BLKÖ:Hochbichler, Franz Xaver

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Hocheneck
Band: 9 (1863), ab Seite: 70. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hochbichler, Franz Xaver|9|70|}}

– Ein Salzburger ist Franz Xaver Hochbichler (geb. am 13. November 1733, gest. zu Salzburg den 20. Februar 1825), welcher als Generalvicar der Erzdiöcese Salzburg und Director des fürsterzbischöflichen Consistoriums im Alter von 91 Jahren, im 67. seines Priesterthums, im 57. seiner Wirksamkeit am geistlichen Rathstische und [71] im 48. seiner Leitung des Consistoriums der Erzdiöcese gestorben ist. Wenige Wochen vor seinem Tode wurde er noch von Sr. Majestät dem Kaiser mit der großen goldenen Ehrenmedaille nebst Kette ausgezeichnet. Anläßlich seines Todes erschienen mehrere Trauergedichte in deutscher und lateinischer Sprache. [Neuer Nekrolog der Deutschen (Ilmenau. B. F. Voigt, 8°.) III. Jahrgang (1825). S. 1348. Nr. 110.]