BLKÖ:Hoffmann, Johann Peter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hoffmann, Johann Paul
Band: 9 (1863), ab Seite: 173. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1011892596, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hoffmann, Johann Peter|9|173|}}

26. Johann Peter Hoffmann (geb. in Böhmen 1764, gest. zu Prag 14. October 1817), ein Geistlicher in Böhmen und fleißiger Jugendschriftsteller, der außer mehreren Andachtsbüchern, als: „Die gebildete Jungfrau im Gespräche mit Gott“ (Prag 1816, Enders, Taschenformat); – „Geistliches Gesangbuch für gebildete Christen“ (ebenda 1817, 12°.); – „Der Stern von Nepomuk oder Gesang und Gebete zur Ehre des heil. Nepomuk“ (Prag 1816, 16°.), auch verschiedene Jugendschriften veröffentlicht hat, wie: „Neuer Blumenkranz für Kinder beiderlei Geschlechts …“ (Prag 1803, Krammer, 8°.); – „Feuerbüchlein für die Jugend“ (Prag 1796, 8°., mit 7 Holzstichen); – „Versuch in ernsthaften Gedichten“ (ebenda 1795, Buchler, 8°., mit 1 Kupfer); – „Lebensgeschichte der heil. Ludmilla, Herzogin von Böhmen. Nebst vierfacher chronologischer Tabelle über die älteste Kirchengeschichte Böhmens“ (Pilsen 1838, Reiner und Schmid, 12°., mit Titelbild) u. m. a. In Verbindung mit Phil. von Büttner und F. A. Papst gab er auch im Jahre 1812 [174] die Zeitschrift: „Der neueste Prager Volksfreund“ heraus, wovon aber nur ein Jahrgang erschien. –