BLKÖ:Jäckel, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Jadzwiński, Joseph
Band: 10 (1863), ab Seite: 33. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Joseph Jäckel in der Wikipedia
GND-Eintrag: 100289126, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Jäckel, Joseph|10|33|}}

Jäckel, Joseph (Schriftsteller und Gemeindebeamter der Stadt Wien, geb. zu Friedland in Böhmen 16. October 1778, gest. in Wien 19. Februar 1849). Besuchte die Schulen in Prag und Linz, trat zur Zeit der Befreiungskriege in die böhmische Landwehr, wurde Oberlieutenant in derselben und später Capitän im Infanterie-Regimente Nr. 37. Nachdem er aus den Reihen der Armee getreten, wurde er 1819 Oberbeamter des Zimentirungsamtes in Wien. Von ihm sind im Drucke erschienen: „Zimentirungs-Lexikon für alle Handels- und Gewerbsleute, welche nach Mass und Gewicht kaufen und verkaufen, mit Beziehung auf die in Oesterreich erflossenen Zimentirungsvorschriften“ (Wien 1824); – „Neueste europäische Münz-, und Mass- und Gewichtskunde mit Beziehung auf die erlassenen Verordnungen aufs genaueste verglichen mit den bayerischen, dänischen, englischen, französischen, hamburger, leipziger, lombardisch-venetianischen, niederländischen, österreichischen, preussischen, russischen, schwedischen Massen und Gewichten für Banquiers, Kauf- und Handelsleute“. 2 Thle. (ebd. 1828); – „Neuester Preistarif aller Bergwerksgegenstände für Wien“ (ebd. 1848, 8°., mit 1 K.), alle drei Werke, darunter die ersten zwei tüchtige und verläßliche Fachschriften, die jetzt freilich nur historischen Werth haben, fehlen in Kaiser’s „Bücher-Lexikon“.

Oesterreichische National-Encyklopädie von Gräffer und Czikann (Wien 1835, 8°.) Bd. III, S. 10. –