BLKÖ:Jabłonowski, Ludwig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Jabłonowski, Karl
Band: 10 (1863), ab Seite: 5. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 136169236, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Jabłonowski, Ludwig|10|5|}}

5. Ludwig (geb. 25. August 1784), Vater des vorgenannten Fürsten Karl, mehrere Jahre k. k. Gesandter am königl. Hofe in Neapel, wirkl. geh. Rath, Oberstlandstallmeister und Oberstlandküchenmeister in den vereinigten Königreichen Galizien und Lodomerien, veröffentlichte nach Beilegung der durch das Jahr 1848 entstandenen politischen Wirren im Jahre 1851 die Schrift: „Das monarchische Princip und die Volksvertretung“ (Wien 1851, Jasper, Hügel, Manz, 8°.). Auch wurde ihm mit Decret vom 18. März 1827 die Fürstenwürde für den Kaiserstaat bestätigt. –