BLKÖ:Kögl, Joseph (Schullehrer)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kögl, Johann
Band: 12 (1864), ab Seite: 211. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kögl, Joseph (Schullehrer)|12|211|}}

2. Von einem Joseph Kögl (geb. zu Kirchbühl in Tirol 6. Juni 1778, gest. zu Häring 2. Mai 1847), der als Schullehrer und Schreiber bei dem Berg- und Schichtmeister in Häring diente, theilt Peternader in der unten bezeichneten Quelle die von ihm ausgezeichneten Erlebnisse der Tiroler Landesvertheidigungs-Periode von Mitte April bis Ende 1809 mit, welche ein ebenso treues als trauriges Bild jener denkwürdigen Zeit geben. [Peternader (Anton), Tirols Landesvertheidigung nebst interessanten Biographien und Skizzen merkwürdiger [212] Tiroler Landesvertheidiger, drei Theile in Einem Bande (Innsbruck 1853, Witting, 8°.) Theil III, S. 42–91: „Landesvertheidigungs-Theilnahme des Joseph Kögl, Schützenhauptmann“.] –