BLKÖ:Kalchberg, Armand Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 10 (1863), ab Seite: 384. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Armand von Kalchberg in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kalchberg, Armand Ritter von|10|384|}}

IV. Ausgezeichnete Sproßen der Ritter und Freiherren von Kalchberg. Die Kalchberg’s zählen seit einem Jahrhundert zu den hervorragendsten Familien des steirischen Adels.

1. Armand Ritter von Kalchberg, ein Sohn des Alois Ritter von K. und Bruder des Maria Theresien-Ordensritters Freiherrn Wilhelm, hatte sich am 5. December 1848 durch die Erstürmung des Szekler-Lagers bei Rudnoth in Siebenbürgen ausgezeichnet, ist aber schon am 13. März 1849 zu Schäßburg als Major im 3. Chevaux-legers-Regiment Erzherzog Ferdinand Max gestorben. –