BLKÖ:Klebelsberg, Johann Ulrich Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 12 (1864), ab Seite: 31. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Klebelsberg, Johann Ulrich Freiherr von|12|31|}}

5. Johann Ulrich Freiherr von K. lebte um die Mitte des 17. Jahrhunderts. Ueber 30 Jahre hat er dem Erzhause Kriegsdienste geleistet, in den Schlachten bei Wolfenbüttel, Leipzig, Jankau durch persönliche Tapferkeit sich hervorgethan und in letzterer dem Feinde eine Standarte entrissen. Bei Schweinfurt nahm er den schwedischen Obersten Peter Andersohn gefangen. Nicht mindere Bravour bewies er bei der Belagerung Prags durch die Schweden, später bei Stettin in Pommern und bei Parkan und Neuhäusl in Ungarn. Kl. bekleidete zuletzt die Stelle eines Oberstlieutenants im Regimente Lothringen. In Anerkennung seiner ausgezeichneten Kriegsdienste wurde er mit Diplom vom 25. November 1669 in den Freiherrnstand erhoben und ist der erste Freiherr im Geschlechte Klebelsberg. –