BLKÖ:Kober, Tobias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Koberwein, Georg
Band: 12 (1864), ab Seite: 174. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 116617837, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kober, Tobias|12|174|}}

Ein Tobias Kober (geb. zu Görlitz, gest. zu Oedenburg 1625, war ein berühmter Arzt, der im Jahre 1596 als Feldarzt in kaiserliche Dienste trat, den Krieg in Ungarn gegen die Türken mitmachte, die Gunst der ungarischen Magnaten und kais. Feldhauptleute gewann und nach beendetem Kriege zu in Physicus in Niederungarn und des Oedenburger Comitates bestellt wurde. Außer mehreren medicinischen Schriften, welche Veszprémiaufzählt, verdienen angeführt zu werden seine „Historica descriptio rerum circa Budam metropolin regni Ungariae mense octobri an. 1598 gestarum“ (Lipsiae 1599, 8°.); – „Observationum medicarum castrensium Decades tres“ (2. Aufl., Helmstad. 1658, 4°.); – „Descriptio Budae“ (Lips. 1606, 8°.); – „Ephemerides unius Trieterides id est historia eorum recensio quae an. 1596, 1597 et 1598 in exercitu Caesareo in Hungaria evenerunt“, ein Buch, welches, wie viele andere in den Stürmen, von denen Ungarn heimgesucht worden, [175] verloren gegangen, dessen aber Kober selbst in seiner Descriptio Budae gedenkt. [Veszprémi (Stephan), Succincta[WS 1] medicorum Hungariae et Transilvaniae Biographia (Lipsiae 1774, Sommer, 8°.) Centuria Ima, p. 78. – Jöcher’s Gelehrten-Lexikon, Bd. II, Sp. 2129.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Succinta.