BLKÖ:Kohl von Feuersberg, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 12 (1864), ab Seite: 292. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kohl von Feuersberg, Joseph|12|292|}}

Noch bestehen drei andere Adelsfamilien des Namens Kohl im Kaiserstaate, und zwar: Die Kohl von Feuersberg, die Kohl von Eichenstein und die Kohl von Gyallavar.

Die Kohl von Feuersberg erwarben mit Joseph Kohl, k. k. Lieutenant, in Anerkennung von dessen 35jährigen ausgezeichneten Kriegsdiensten vordem Feinde in 30 Gefechten, 7 Schlachten und 3 Belagerungen mit Diplom vom 6. September 1777 den Adel mit dem Prädicate von Feuersberg. –