BLKÖ:Koller-Stadler, Johann Baptist Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Koller, Joseph (I.)
Band: 12 (1864), ab Seite: 344. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Koller-Stadler, Johann Baptist Ritter von|12|344|}}

Ein dem zuerst beschriebenen ähnliches und nur im 2. Felde unterschiedenes Wappen – welches in Blau sieben grüne Bergspitzen, von einem goldenen Sterne überstiegen, zeigt – ist jenes der Familie Koller-Stadler. (Johann Baptist Ritter v. Koller-Stadler, aus Klagenfurt gebürtig, vordem Statthaltereirath in Hermannstadt, ist in Folge des für seine Verdienste um den Staat erhaltenen Ritterkreuzes des Ordens der eisernen Krone den Ordensstatuten gemäß mit Diplom vom 11. September 1859 in den erbländischen Ritterstand erhoben worden.) Ein fernerer Unterschied des Wappens zeigt sich in dem Helmschmucke der zwei gekrönten Helme, deren jeder den schwarzen Adler trägt, wie er in dem oben beschriebenen Wappen nur auf der mittleren Krone sich erhebt. Endlich sind die Helmdecken rechts schwarz, links blau, beiderseits mit Gold belegt.