BLKÖ:Kozma, Franz Xaver

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kozler, Peter
Nächster>>>
Kozma, Demeter
Band: 13 (1865), ab Seite: 95. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kozma, Franz Xaver|13|95|}}

Kozma, Franz Xaver (gelehrter Jesuit, geb. zu Nagy-Magyar 18. October 1728, gest. 28. October 1806). Trat im Jahre 1744 in den Orden der Gesellschaft Jesu, in welchem er die Studien beendete, die philosophische Doctorwürde erwarb und zu Preßburg, Tyrnau, Raab das Lehramt aus der Redekunst, Philosophie und Physik[WS 1] versah, mehrere Jahre zu Tyrnau und Ofen als ungarischer Prediger thätig war und zuletzt zu Kaschau Kirchenrecht vortrug. Im Drucke sind von ihm erschienen: „Panegyricum D. Francisco Xav.“ (Tyrnaviae 1750 und wieder 1775); – „Jekoniás, szomorú szabásu vig kimenetelü játék“, d. i. Jekonias, ein Stück von traurigem Inhalt, aber lustigem Ausgang (Raab 1754); – „Discő sz. István és romlatlan sz. Jobbja“, d. i. Der ruhmreiche H. Stephan und seine unverwesbare Rechte (Ofen 1771).

Fejér (Georgius), Historia Academiae scientiarum Pazmaniae Archi-Episcopalis ac M. Theresianae regiae literariae (Budae 1835, Typ. reg. Universitatis, 4°.) p. 53 et 85. – Magyar irók. Életrajz-gyüjtemény. Életrajz-gyüjtemény. Gyüjték Ferenczy Jakab és Danielik József, d. i. Ungarische Schriftsteller. Sammlung von Lebensbeschreibungen. Von Jacob Ferenczy und Jos. Danielik (Pesth 1856, Gustav Emich, 8°.) I. Theil, S. 285. – Stoeger (Joh. Nep.), Scriptores Provinciae Austriacae Societatis Jesu (Viennae 1855, Lex. 8°.) p. 195. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Pyhsik.