BLKÖ:Kribel, Gr. von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 13 (1865), ab Seite: 214. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 100203167, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kribel, Gr. von|13|214|}}

Ein Gr. von Kribel, aus Eperies in Ungarn gebürtig, und im Jahre 1815 zu Lemberg im Staatsdienste, kündigte im genannten Jahre ein großes Werk in lateinischer Sprache über Ungarns Geschichte an, welches mit den entsprechenden Urkunden in Folio, Quarto und Octavo erscheinen sollte. Der Erzherzog Palatin Joseph unterstützte dieses Unternehmen und befahl, daß dem Verfasser gestattet werde, von jenen im National-Museum befindlichen Urkunden, welche ihm noch fehlen und nöthig sind, Abschriften zu nehmen. Es ist, wie es den Anschein hat, das Werk nicht zu Stande gekommen. Aber später gab derselbe Verfasser eine „Darstellung der Weltkunde nach ihrem Fortschreiten durch Zeit und Raum in synchronolog. histor. kosmographischen Tafeln“, 5 Hefte (Wien 1822–1826, Gerold, Royal-Fol.) heraus. [Vaterländische Blätter für den österreichischen Kaiserstaat (Wien, Strauß, 4°.) Jahrg. 1815, S. 469, in der Rubrik: „Miscellen“.]