BLKÖ:Kuenburg, Karl Joseph Graf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 13 (1865), ab Seite: 322. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Karl Joseph von Kuenburg in der Wikipedia
GND-Eintrag: 140782370, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuenburg, Karl Joseph Graf von|13|322|}}

9. Karl Joseph Graf von K. (geb. 27. Mai 1686, gest. zu Chiemsee 1735), von der jüngeren Ungersbacher Linie. Ein Sohn des Grafen Johann Joseph K. aus dessen Ehe mit Maria Josepha Gräfin Harrach. Graf Karl Joseph widmete sich dem geistlichen Stande, wurde im Jahre 1710 Domherr zu Salzburg und Eichstätt, dann Dompropst zu Salzburg, Vicedom zu Friesach, 1723 Fürstbischof zu Seckau und bald darauf Bischof zu Chiemsee, wo er bereits im Alter von 49 Jahren starb. –