BLKÖ:Kuh, Eugen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kuh, Emil
Nächster>>>
Kuhe, Wilhelm (I.)
Band: 13 (1865), ab Seite: 342. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuh, Eugen|13|342|}}

Ein Eugen K. und, wie mir mitgetheilt wird, leiblicher Bruder Emil’s widmete sich der Malerkunst. Von seinen Arbeiten waren in den Jahren 1853 und. 1855 im österreichischen Kunstvereine ausgestellt, im Mai 1853 das große Oelgemälde „Kaiser Karl V., von der Welt Abschied nehmend, geht nach St. Just“ (1400 fl.), und im Mai 1855: „Drusus begegnet der Seherin Velleda“ (450 fl.). Seither ist von seinen Arbeiten nichts bekannt geworden.