BLKÖ:Kuhe, Wilhelm (I.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kuh, Eugen
Nächster>>>
Kuhe, Wilhelm (II.)
Band: 13 (1865), ab Seite: 342. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kuhe, Wilhelm (I.)|13|342|}}

Kuhe, Wilhelm (I.) (Buchhändler, geb. zu Prag im Jahre 1807). Beendete in Prag das Gymnasium und widmete sich dann dem Buchhandelsgeschäfte. Im Jahre 1835 übernahm er das Medau’sche Verlagsgeschäft in Prag. K., wie die unten angeführte Quelle meldet, hielt es von Jugend auf mit den nationalen Bestrebungen und unterstützte, so weit es ihm möglich war, die čechische Literatur. So erhielt Havliczek [s. d. Bd. VIII, S. 98] vornehmlich durch seine Unterstützung die Redaction der Česká včela, d. i. Čechische [343] Biene; im Jahre 1847 begründete K. selbst den Večerní list, d. i. das Abendblatt, und nachdem dieses eingegangen war, das Blatt Pražský prostonárodní list, d. i. Prager Volksblatt, unter der Redaction des J. Maly, welches aber auch kaum ein halbes Jahr (vom 15. Juli 1851 bis 30. Juni 1852) erschien. Außerdem verlegte er noch andere čechische Schriften. Im J. 1850 begründete er die „Prager Zeitschrift für Literatur“, deren Redaction David Kuh [s. d. S. 340] führte; aber auch diese fristete nicht über ein Vierteljahr ihr Leben; glücklicher jedoch war er mit dem im Jahre 1852 in’s Leben gerufenen Blatte „Tagesbote aus Böhmen“, dessen Redaction der oberwähnte David Kuh übernahm und das sich nun zu einem entschiedenen Parteiblatte emporarbeite, aber auch später ganz in die Hände David Kuh’s überging. Nun kaufte Kuhe in Gemeinschaft mit Ad. Christoph das Musik- und Kunst-Verlagsgeschäft von Marco Berra in Prag, und K. ist vornehmlich bemüht, den čechischen Musikverlag, mit besonderer Berücksichtigung jüngerer Talente, zu heben.

Slovník naučný. Redakt. Dr. Frant. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag 1859, Kober, Lex. 8°.) Bd. XV, S. 1045.