BLKÖ:Lichtenfels, Hugo Turso von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 78. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lichtenfels, Hugo Turso von|15|78|}}

Noch sei hier des Hugo Turso von Lichtenfels, eines durch seine edlen Thaten als Ritter und später als Mönch des Stiftes Zwettel bemerkenswerthen niederösterreichischen Edelmannes gedacht. Hugo starb im Stifte Zwettel am 2. Februar 1294 und der Geschichtsforscher und Cisterciensermönch Johann Frast erneuerte das Andenken an [79] diesen edlen Kämpen und sein Geschlecht in Hormayr’s „Archiv für Geographie, Historie u. s. w.“ 1819, Nr. 4 u. 7, im Aufsatze: „Hugo Turso von Lichtenfels, seine Kinder und Enkel“.