BLKÖ:Litta, Alfonso Agostino

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Litta, Lorenz
Band: 15 (1866), ab Seite: 283. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Litta, Alfonso Agostino|15|283|}}

Ein Alfonso Agostino L. (geb. zu Mailand, gest. 3. October 1781) war Malteserritter und österreichischer Kammerherr. Er hat mehrere technische und physikalische Abhandlungen und Schriften herausgegeben, als: „Risposta al Ingegn. Maria Ferrario intorno al metodo proposto nella spurgazione del naviglio della città“ (Milano 1763, 4°.); – „Memoria idrostatica concernente l’esperimento pubblico [284] fatto nel 1774 di spurgar la fossa interiore di naviglio di Milano etc.“ (Milano 1775); – „Dissertatione sopra il quesito: con qual proporzione di parti possa eonstruirsi una machina non molto composta per elevare acqua da Stagni a mediocre altezza“ (Mantua 1782, 4°.), diese Schrift wurde von der Mantuaner Akademie gekrönt; – „Riflessioni sulla capacità de’ conduttori elettrici esposta in una lettera al A. Volta, steht in den „Opuscoli scelti di Milano“, im 1. Bande (1778); – „Livello di una nuova invenzione“, in derselben Sammlung, im 2. Bande (1779) – und „Sopra una machina idraulica“, in derselben Sammlung, im 4. Bande (1781). [Poggendorff (J. C.), Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften (Leipzig 1859, J. Ambr. Barth, gr. 8°.) Sp. 1478.]