BLKÖ:Longhi, Girolamo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Longhi, Joseph
Nächster>>>
Longhi, Leopold
Band: 16 (1867), ab Seite: 19. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Longhi, Girolamo|16|19|}}

Außer den bisher angeführten Personen des Namens Longhi sind noch folgende bemerkenswerth:

1. Girolamo Longhi, ein italienischer Landschaftsmaler der Gegenwart, der an der Mailänder Kunstakademie seine Ausbildung erhalten und in den Jahren 1854 bis 1857 mehrere seiner Bilder ausgestellt hat. und zwar im Jahre 1854: „Ein Sturm im Valle del’ Oro bei Civate“; – im Jahre 1855: „Gegend in der Valsassina, nach einem Gewitter“; – im Jahre 1856: „Partie im Valle dell’ ora“; – „Mühle in der Valsassina“; – „Der Marktplatz von Civate“; – „Gegend in der Valsassina“; – „Die Capelle S. Pietro oberhalb Civate“; – „See-Ansicht in der Nähe von Genua“; – „Die Brücke der Porta ticinese“ – und im Jahre 1857: „Ansicht von Cassano“; – „Partie aus der Valsassina“; – „Landschaftsstudie in der Nähe eines Schweizersee’s“; – „Der See von Lugano“; – „Die Milchhöfe bei Introbbio“. [Elena (Giuseppe), Guida critica all ’esposizione delle belle arti in Brera per l’anno 1854 (Milano, Pagnoni, 12°.) p. 42, Nr. 253. – Esposizione delle opere di belle arti (in Milano) (Milano, Pirola, kl. 8°.) per l’anno 1855, p. 44, No. 328; per l’anno 1856, p. 34, No. 207–213; per l’anno 1857, p. 29, No. 197–202.] –