BLKÖ:Magdeburg, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 16 (1867), ab Seite: 261. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Magdeburg, Karl|16|261|}}

Der älteste Karl diente über 45 Jahre und darunter 26 Jahre als Stabsofficier im bestandenen Pontonier-Bataillon; er focht in den Feldzügen der Jahre 1799, 1800, 1805 und 1809. Besonders im letztgenannten[WS 1] Jahre war er bei dem Unternehmen seines Bruders Friedrich mit den gegen die Schiffbrücke der Franzosen gerichteten Spreng- und Brandflößen betheiligt, er war nicht nur bei Herstellung derselben thätig gewesen, sondern hatte auch mit eigener Hand die Lunte an die Sprengladung gelegt. Karl erlangte im Jahre 1845 den Adelstand mit dem Ehrenworte „Edler von“ und starb im Jahre 1857. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: letzgenannten.