BLKÖ:Magnis, die Grafen, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Magnis, Valerianus
Nächster>>>
Magos, Ernst
Band: 16 (1867), ab Seite: 273. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Magnis (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Magnis, die Grafen, Wappen|16|273|}}

III. Wappen. Gevierteter Schild mit Mittelschild. Beide mit goldener Einfassung. 1 und 4: in Gold ein schwarzer gekrönter Doppeladler; 2 u. 3: in Silber ein schräglinker blauer Balken (Stammwappen). Im rothen Mittelschild ein rechtsgekehrter goldengeharnischter Arm mit einem blanken Schwert in der Hand. Auf dem Schilde ruht die Grafenkrone, auf welcher sich drei gekrönte Turnierhelme erheben. Auf dem rechten Helme steht zwischen zwei von Roth übereck getheilten Büffelhörnern, der geharnischte Arm mit dem Schwerte des Mittelschildes, der mittlere trägt den Doppeladler von 1 und 4, und der linke einen offenen, von Blau und Silber übereck getheilten Flug. Die Helmdecken des rechten Helms sind roth mit Gold, des mittleren schwarz mit Gold, des linken blau mit Silber.