BLKÖ:Marchal von Berclat, Peter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 16 (1867), ab Seite: 417. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Marchal von Berclat, Peter|16|417|}}

Marchal von Berclat, Peter (k. k. Feldmarschall-Lieutenant, Geburtsort und Jahr unbekannt, gest. zu Wien 27. Jänner 1823). Der Sohn eines k. k. Officiers, erhielt in der Wiener-Neustädter Militär-Akademie seine militärische Ausbildung und trat aus derselben im Jahre 1783 zu Clerfayt-Infanterie Nr. 9 als Fähnrich aus. Im Jahre 1793 war er Hauptmann im Freicorps Le Loup und zeichnete sich in diesem Corps im genannten Jahre bei mehreren Gelegenheiten aus: und zwar bei Colichy, 4. October; bei der Vertheidigung von Orchies, 24. October, und bei der Eroberung von Marchiennes, am 30. October. Im Jahre 1797 wurde er zum Major im Generalstabe, im Jahre 1800 zum Oberstlieutenant, im Jahre 1804 zum Oberst im Infanterie-Regimente Nr. 27 und im Jahre 1808 zum General-Major befördert; als solcher befehligte er im folgenden Jahre eine Brigade in Italien und zeichnete sich bei Roveredo aus. Im Jahre 1813–1814 ward er als Feldmarschall-Lieutenant mit der Einschließung Venedigs beauftragt, nach dem Frieden kam er aber als Divisionär nach Slavonien.

Leitner von Leitnertreu (Theodor Ignaz), Ausführliche Geschichte der Wiener-Neustädter Militär-Akademie (Hermannstadt 1852, Steinhausser, 8°.) Bd. I, S. 456.