BLKÖ:Melzer, Jacob

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Melzer, Zacharias
Band: 17 (1867), ab Seite: 335. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 140525467, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Melzer, Jacob|17|335|}}

Noch sind einige Personen dieses Namens zu erwähnen:

1. Ein Jacob Melzer (geb. zu Proprod in der Zipser Gespanschaft Ungarns) war in den Zwanziger-Jahren des laufenden Jahrhunderts Prediger [336] zu Maierhöfel in der Zips. Er hat mehrere Werke, vornehmlich belletristischen Inhalts, herausgegeben, und zwar: „Der graue Hans, oder der Greis in der Feuerhöhte“ (Pesth, 1818, 8°.); – „Gedichte“, 2 Theile (Kaschau 1820, 8°.); – „Der ungarische Zipser-Sachse in seiner wahren Gestalt“ (Kaschau 1820; zweite Aufl. Leipzig 1821, O. Wigand, 8°.); – „Merkwürdige Erzählungen aus der Geschichte der Magyaren“ (zweite Aufl., Kaschau [Leipzig, Kummer] 1833, 8°.); – „Biographien berühmter Zipser“ (Kaschau 1833, Ellinger, gr. 8°.). Die Vorrede dieses letzten – offenbar verdienstlichsten – Buches, das M. herausgegeben, ist aus Klein-Lomnitz in der Zips, Jänner 1832, datirt; demnach scheint M. um jene Zeit in Klein-Lomnitz ein Pfarramt versehen zu haben. [Raßmann (Friedrich), Pantheon deutscher, jetzt lebender Dichter u. s. w. (Helmstädt 1828, C. G. Fleckeisen, 8°.) S. 214.] –