BLKÖ:Meznik, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Miani, Giovanni
Band: 18 (1868), ab Seite: 202. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Antonín Mezník in Wikidata
GND-Eintrag: 1023050714, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Meznik, Anton|18|202|}}

Meznik, Anton (slavischer Schriftsteller, geb. zu Křižanow in Mähren 28. April 1831). In Prag, wo M. dem Studium der Rechtswissenschaften oblag, erlangte er auch die juridische Doctorwürde und widmete sich dem Lehramte. Im Jahre 1865 trug er an der čechischen Industrieschule, an der kaufmännischen Schule und am Prager polytechnischen Institute das Handels- und Wechselrecht vor. Seit dem Jahre 1859 ist er Secretär der Prager städtischen Beseda und seit 1864 auch des Prager Industrie-Vereines. Im Jahre 1862 wurde er von seinem Vaterlande von dem ländlichen Wahlbezirke Iglau, Trebitsch und Groß-Meseritsch zum Abgeordneten in den mährischen Landtag gewählt, wo er im Landtage mit seinem Parteigenossen Dr. Prazak in der Förderung der slavischen Sache große Thätigkeit entfaltete[WS 1]. Auch als Fachschriftsteller thätig, hat er bisher folgende Schriften herausgegeben: „Das österreichische Wechselrecht für den Geschäftsmann und zum Gebrauche an Handels- und Gewerbeschulen und zum Selbstunterrichte“ (Prag 1861, [203] Calve, gr. 8°.), wovon auch eine čechische Uebersetzung, unter dem Titel: „Stručná nauka o směnkach pro školy průmyslové a realné“ (Prag 1864, 8°.), erschienen ist; – „Sbírka ústavních zemských zákonů moravských“, d. i. Sammlung mährischer Landesgesetze (Brünn 1864 u. f., 8°.), wovon bisher 5 Hefte erschienen sind, welche 1) das Gemeindegesetz und die Wahlordnung, 2) u. 3) das Gesetz über die Contributionsfonde, 4) das Gesetz über Schulpatronat und die Kostenbestreitung für die Localitäten der Volksschulen, 5) das Gesetz über öffentliche nicht ärarische Straßen und Wege, enthalten. Ueberdieß schreibt M. für die Zeitschriften: Lumír und Obzor kritische Artikel, für die Naučný listý, den Právnik und für die čechische Encyklopädie Slovník naučný rechts- und staatswissenschaftliche Artikel.

Slovník naučný. Redaktor Dr. Frant. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag 1859, Kober, Lex. 8°.) Bd. V, S. 294.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: entfaltetete.