BLKÖ:Morzin, Anselm Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 19 (1868), ab Seite: 110. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Morzin, Anselm Ritter von|19|110|}}

II. Besonders hervorragende Sproßen den Grafengeschlechtes Morzin.

1. Anselm Ritter von Mohr, nachmals Morzin, lebte in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts und war kaiserlicher Commandant zu Gratz in Steiermark. Als solcher vertheidigte er diese Stadt mit großer Tapferkeit gegen die Angriffe der Türken unter Soliman II., und wurde dann in Anerkennung seiner Verdienste zum Oberst-Feldwachtmeister ernannt und ihm zu bleibender Erinnerung an seine erfolgreiche Tapferkeit das Wappen in nachstehender Weise vermehrt, nämlich zu dem den Rumpf eines gekrönten Mohren zeigenden Felde ein zweites, das eine silberne Zinnenmauer weist, hinzugefügt. Daraus sei denn auch aus dem ursprünglichen Namen Mohr der Name Mohr Zinn (Morzin) entstanden. –