BLKÖ:Mudrany, Paul

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Muczkowski, Joseph
Nächster>>>
Mudrány, Daniel
Band: 19 (1868), ab Seite: 313. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Mudrany, Paul|19|313|}}

Mudrany, Paul (Humanist, geb. zu Käsmark in der Zips in Ungarn 13. September 1721, gest. ebenda 26. September 1795). Ein reicher Bürger der Stadt Käsmark, der ein Weingeschäft besaß, das er zu großer Bedeutung gesteigert und sich so ein große Vermögen erworben hatte. Er kümmerte sich sehr um das Schulwesen der Stadt Käsmark und stand der dortigen Schule vom Jahre 1765 bis an seinen im Jahre [314] 1795 erfolgten Tod, also volle dreißig Jahre, als Inspector vor. Er vermachte auch dieser Schule, als er starb, die ansehnliche Summe von 12.000 Gulden.

Melzer (Jacob), Biographien berühmter Zipser (Kaschau o. J. [1832], Ellinger’sche Buchhandlung, 8°.) S 189. –