BLKÖ:Nagy von Eöttevény, Stephan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Nagy, Stephan von
Band: 20 (1869), ab Seite: 70. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Nagy von Eöttevény, Stephan|20|70|}}

3. Ein dritter Stephan Nagy von Eöttevény (geb. in Ungarn im Jahre 1784, gest. zu Raab 14. März 1858), bekleidete durch eine lange Reihe von Jahren an der Raaber evangelischen Gemeinde das Amt eines Kirchenvaters, dann eines Schulinspectors und zuletzt eines Kircheninspectors, in allen diesen Würden sich als der opferwilligste Wohlthäter seiner Gemeinde bethätigend. Auch in seinem Testamente hat er die Gemeinde mit mehreren namhaften Legaten bedacht, so die Kirche mit 1000 fl., den Pensionsfond der Predigerwitwen mit 500 fl., evangelische Hausarme mit 500 fl., das Schullehrer-Seminar zu Oedenburg mit 500 fl. [Wiener Zeitung 1858, Nr. 68, S. 968.]