BLKÖ:Petőfi, Alexander (Nachtrag)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 22 (1870), ab Seite: 456. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Sándor Petőfi in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Petőfi, Alexander (Nachtrag)|22|456|}}

Nachtrag zu Petőfi,

zu S. 94 in diesem Bande, und zwar zu III. Uebersetzungen der Dichtungen Petöfi’s.

Kertbeny (K. M.), Hundertsechzig lyrische Dichtungen von Alexander Petőfi. Aus dem Ungrischen im Versmaße der Originale übersetzt von – – Vierte völlig neu bearbeitete, durch zahlreiche, jetzt zum Erstenmale übersetzte Gedichte vermehrte Auflage (Elberfeld und Leipzig 1866, Druck und Verlag von Sam. Lucas; Paris, Haar u. Steinert; Stockholm, Fetze’sche Hofbuchhandlung; London, William and Norgate; Budapest, Robert Lampel. 2 Bl. u. 244 S, 8°.). [Das Buch ist Sr. Majestät Karl XV., König von Schweden und Norwegen, gewidmet. Die darin enthaltenen Uebersetzungen sind den 7 Bänden der Pesther Ausgaben von Emich und der von Paul Gyulai entnommen; nur das Gedicht an Bem ist aus E. Vahot’s „Honvédek-könyve“. S. I–II: Petöfi’s Biographie mit einer vollständigen Uebersicht seiner Werke; S. 12–20: Petöfi und Kertbeny; S. 21–32: Petöfi in der Weltliteratur 1846–1866, dann auf einem rothen Blättchen: Sinnstörende Druckfehler; S. 33–217: die Uebersetzungen der Gedichte P.’s in zwölf Büchern; S. 218–221: Worterklärungen; S. 222–230: Petöfi, besungen von ungrischen, deutschen, französischen und englischen Dichtern; S. 230–233: Bibliographie der Uebersetzungen nach Petöfi; S. 234–244: Bibliographie der Werke, publicirt von K. M. Kertbeny, 1846–1866. Ohne in den Werth der Uebersetzungen einzugehen, sind die Beigaben ein höchst interessanter und werthvoller Beitrag zur Petöfi-Literatur.]