BLKÖ:Petke, Vincenz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Pankovics, Stephan
Band: 28 (1874), ab Seite: 369. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 139646760, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Petke, Vincenz|28|369|}}

* Petke, Vincenz (Chemiker und Mineralog, geb. zu Troppau am 23. Februar 1753, gest. zu Brünn am 27. Februar 1805). Seit 1781 Landschafts-Apotheker zu Brünn. Machte im Jahre 1801 eine Reise nach England, auf welcher er mit Klaproth, Hermbstädt und Karstens bekannt wurde. Als geschickter Apotheker, als gelehrter Mineralog und Analytiker, wie als Techniker namentlich um die Hebung und Förderung der Fabriksstadt Brünn vielfach verdient. Ausführliche Nekrologe schildern seine ersprießliche Wirksamkeit nach den oben bezeichneten Richtungen.

Moravia (Brünn, 4°.) 1840, S. 198. – d’Elvert, Geschichte der k. k. mähr.-schles. Gesellschaft u. s. w., wie bei Koch, Beilagen S. 103–112.