BLKÖ:Polański, Thomas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Polanski, Theodor
Nächster>>>
Polawsky, Ferdinand
Band: 23 (1872), ab Seite: 56. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Polański, Thomas|23|56|}}

2. Thomas Polański (geb. zu Fulsztyn in Galizien 12. März 1822), studirte Theologie und widmete sich als Weltpriester dem Lehrfache. Er war von 1846 bis 1856 Professor am Obergymnasium zu Przemysl, hierauf bis 1862 Gymnasial-Director in Sambor, von 1863 bis 1866, in gleicher Eigenschaft zu Rzeszow. Seit 1867 ist er Director des Gymnasiums zu Przemysl. 1867 wurde er in den galizischen Landtag gewählt, der ihn in den Reichsrath schickte. [Hahn (Sigmund), Reichsraths-Almanach für die Session 1867 (Prag 1867, H. Carl J. Satow, 8°.) S. 136.]