BLKÖ:Reiner, Anna Katharina

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Reiner, Ambrosius
Nächster>>>
Reiner, Johann
Band: 25 (1873), ab Seite: 205. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Reiner, Anna Katharina|25|205|}}

2. Anna Katharina Reiner, eine durch ihre Schönheit und Tugend berühmte Martyrin aus den blutigen Tagen der Hussitenzeit, die im Jahre 1427 in Bunzlau, nachdem sie ihre Tugend gegen zwei Hussiten in heldenmüthiger Weise vertheidigt hatte, von diesen, ihre Unthaten unter dem Banner des heiligen Kelches ausübenden Strolchen und Banditen vor dem Altar der Stadtpfarrkirche in Stücke gerissen wurde. [Austria. Oesterr. Universal-Kalender (Wien, I. Klang, gr. 8°.) VIII. Jahrgang (1847), in Kaltenböck’s „Vaterländischen Denkwürdigkeiten“, S. 16: „Die schöne Martyrin“.] –