BLKÖ:Reyer, Karl Ferdinand

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Reyer, Franz Xaver
Band: 25 (1873), ab Seite: 404. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Karl Ferdinand Freiherr von Reyer in Wikidata
GND-Eintrag: 139113274, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Reyer, Karl Ferdinand|25|404|}}

2. Franz X.’s Bruder Karl Ferdinand (geb. zu Triest im Jahre 1800, gest. ebenda 23. October 1872) hat sich zugleich mit seinen beiden anderen Brüdern an dem Geschäfte des Vaters betheiligt, so lange Franz Xaver lebte, dieselben meistens im Auslande besorgt. Nach dessen Tode trat er als Associé des Vaters in Triest ein. In Anerkennung seines patriotischen Verhaltens, welches er bei allen Gelegenheiten, die sich darboten, bethätigte, wurde er zugleich mit seinem jüngsten Bruder Constantin im Jahre 1839 in den Freiherrnstand erhoben. –