BLKÖ:Schönbauer, Vincenz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 31 (1876), ab Seite: 122. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 101322666, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schönbauer, Vincenz|31|122|}}

Sein schon vorerwähnter Sohn Vincenz, auch Dr. der Medicin, gab das Werk: „Minerae metallorum Hungariae et Transylvaniae quas descripsit et earundem nomina, diagnoses, partes constitutivas loca natalia, matrices ac usum ordine systematico exposuit“, Tomi 2 (Pestini 1806 et 1809, 8°.) heraus. Der zweite Band führt auch den Separattitel: „Descripto salium, inflammabilium carbonum, terrarum ac lapidum“.

Poggendorff (J. C.) , Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften (Leipzig 1859, J. Ambr. Barth, gr. 8°.) Bd. II, Sp, 829. – Fejér (Georg.), Historia Academiae scientiarum Pazmaniae Archi-Episcopalis ac M. Theresianae regia literaria (Budae 1835, 4°.) p. 163.