BLKÖ:Schaffhauser, Elias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Schaffrath, Leopold
Band: 29 (1875), ab Seite: 85. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Elias Schaffhauser in Wikidata
GND-Eintrag: 1089596693, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schaffhauser, Elias|29|85|}}

Schaffhauser, Elias (Kupferstecher, aus Baiern gebürtig, Geburts- und Sterbejahr unbekannt). Er lebte im 18. Jahrhundert und arbeitete anfangs in Augsburg, wo er auch geboren zu sein und seine erste künstlerische Ausbildung erhalten zu haben scheint. Im Jahre 1729 ging er nach Oesterreich und trat in Wien, wo er fernerhin verblieb, in kaiserliche Dienste. Von ihm sind verschiedene Arbeiten, vornehmlich Bildnisse und einige Blätter in Büchern bekannt. Anzuführen sind: „Kaiser Karl VI.“, Kniestück (Fol.); – „Jupiter, die Juno liebkosend“ (Qu.-Fol.); – „Die Insel der Alcina“, eine Decoration von Galli-Bibiena (Qu.-Fol.). Auch stach er nach einem anonymen Meister P. M. J. eine Folge von akademischen Figuren (Fol.).

Nagler (G. K. Dr.), Neues allgemeines Künstler-Lexikon (München 1839, Fleischmann, 8°.) Bd. XV, S. 124.