BLKÖ:Schallhammer, Bernhard

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 29 (1875), ab Seite: 111. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Bernhard Schallhammer in Wikidata
GND-Eintrag: 102430721, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schallhammer, Bernhard|29|111|}}

2. Bernhard Schallhammer (geb. zu Salzburg 3. Februar 1680, gest. zu Tegernsee 31. October 1732). Trat in den Orden der Benedictiner[WS 1] zu Tegernsee, versah in den Jahren 1710 und 1711 das Lehramt der Philosophie zu Freysing und dann durch 12 Jahre mit dem vorigen vereint jenes der Theologie im Benedictiner-Communstudium. Herausgegeben hat er folgende Schriften: „Heliotropium, sive controversiae ex univ. Philosophia“ (Landishuti 1710, 8°.); – „Tria difficilia de visione, scientia et voluntate Dei“ (Ratisb. 1716); – „Lachrimae Christi; Tractatus de contritione“ (ibid. 1722, 8°.); – „Aquae vivae, seu efficacia, causalitas, et effectus Sacramentorum“ (ibid. 1727, 8°.). –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Benedicner.