BLKÖ:Schwarzenberg, Albert von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 33 (1877), ab Seite: 13. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Albert von Schwarzenberg in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schwarzenberg, Albert von|33|13|}}

5. Albert von Sch. (geb. 1539, gefallen [14] auf dem Schlachtfelde 3. November 1564. Von der fränkisch-hohenlandsbergischen (bayerischen) Linie und der protestantisch-fränkischen Speciallinie, deren Stifter Albert’s Vater Friedrich war und die mit dessen ältestem Sohne Johann im J. 1588 erlosch. Albert, ein Sohn Friedrich’s von Sch. [S. 20, Nr. 22] aus dessen dritter Ehe mit Anna Gräfin Oettingen, ergriff das Waffenhandwerk und fand auch den Tod in demselben, denn er starb im Kriege Dänemarks mit Erich XIV. von Schweden zu Ystadt auf der Seeküste von Schoonen im Alter von erst 25 Jahren. –