BLKÖ:Selliers von Moranville, Friedrich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Selling
Band: 34 (1877), ab Seite: 67. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Selliers von Moranville, Friedrich|34|67|}}

J. Ritter von Hoffinger erzählt uns in seinem „Lorbeer und Cypressen“ von 1866. Nordarmee (Wien 1868, Prandel, 8°.), S. 216, von einem Huszaren-Lieutenant Friedrich Selliers von Moranville, der sich im Jahre 1866 am 26. Juli im Gefechte zwischen Nogaredo und Visco durch seine Bravour ausgezeichnet, indem er, als Bedeckung unserer Geschütze mit 20 Huszaren aufgestellt, dem gegen die Geschütze vordringenden feindlichen Lancier-Regimente mit Ungestüm sich entgegenwarf und, von noch einigen Reitern und der mit verzweifeltem Widerstande kämpfenden Artillerie-Mannschaft unterstützt; den Feind so lange aufhielt, bis Verstärkung herankam, worauf der in ein Defilé zusammengepreßten feindlichen Reiterei furchtbare Verluste beigebracht wurden. Selliers diente im Jahre 1874 als Oberlieutenant im 11. Dragoner-Regimente Kaiser Franz Joseph.

Außer den in Obigem angeführten Quellen eigene handschriftliche Notizen.