BLKÖ:Sermage von Szomszédvár und Medvedgrad, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Sermage, Arthur
Band: 34 (1877), ab Seite: 153. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Sermage von Szomszédvár und Medvedgrad, Wappen|34|153|}}

Wappen. Quadrirter Schild mit Herzschild. Im silbernen Herzschilde auf grünem Boden ein weidender, rechtsgekehrter, schwarzer Hirsch. 1 und 4: in Roth drei, 2 über 1, silberne Rosellos oder spanische Münzen und unter jeder derselben ein mit der Spitze abwärts gekehrter, pfahlweise gestellter Dolch mit goldenem Griffe; 2 und 3: in Blau eine rechtsgekehrte, goldene, weibliche Büste. Auf dem Schilde ruht die Grafenkrone, auf welcher sich zwei zueinandergekehrte, gekrönte Turnierhelme erheben. Aus der Krone des rechten Helms wallen drei silberne Straußfedern [154] empor, aus jener des linken wächst ein nach innen gekehrter silberner Drache mit goldenem Halsbande. Schildhalter. Zwei aufgerichtete, auswärtssehende, silberne Drachen mit goldenem Halsbande, deren jeder in der freien Vorderpfote eine nach außen fliegende rothe, mit einem silbernen Querbalken belegte Fahne hält. Der Balken der Fahne des rechten Schildhalters ist mit einem römischen A, jener der Fahne des linken mit einem römischen M belegt.