BLKÖ:Skribanek, A.

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Škrinjar, Joseph
Band: 35 (1877), ab Seite: 92. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
A. Skribanek in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Skribanek, A.|35|92|}}

Noch ist eines Marinemalers des Namens A. Skribanek in Wien zu gedenken, von dem in der December-Ausstellung des österreichischen Kunstvereines 1867: die zwei Oelgemälde: „Tegetthoff’s Admiralschiff im Seegefechte von Helgoland. Fregatte Schwarzenberg unter Segel und Dampf“ und „Tegetthoff’s Admiralschiff in der Seeschlacht bei Lissa“ zu sehen waren. Später hat S. nicht ausgestellt und ist über ihn nichts Näheres bekannt. [Monats-Verzeichnisse der Ausstellungen des österreichischen Kunstvereines 1867: December, Nr. 38, 40.]