BLKÖ:Slouka (Maler)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Slotwiński, Felix
Nächster>>>
Słowacki, Eusebius
Band: 35 (1877), ab Seite: 160. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Slouka (Maler)|35|160|}}

Slouka, ...... (Maler, geb. in Mähren, Geburtsjahr unbekannt, gest. zu Proßnitz 11. März 1868). Ueber seinen Lebens- und Bildungsgang fehlen alle Nachrichten; als sein Tod bekannt gegeben wurde, hieß es in über ihn veröffentlichten Mittheilungen daß er einer der besten Maler Mährens gewesen sei, viele Altargemälde gemalt habe und daß der größte Theil der Bilder in der Proßnitzer Stadtkirche Werke seines Pinsels seien. Am 11. März, indem er vermißt wurde, fand man ihn, nachdem man die geschlossene Thüre gewaltsam gesprengt, erhängt in seiner Wohnung. Ueber die Ursache, welche ihn zu diesem bedauerlichen Schritte der Selbsthilfe geführt, fehlten bei Entdeckung der That alle Nachrichten, und es wurde angenommen, er habe dieselbe in einem Anfalle von Geistesverwirrung verübt.

Fremden-Blatt. Von Gustav Heine (Wien, 4°.) 1868, Nr. 73: „Bericht aus Proßnitz ddo. 12. März“.