BLKÖ:Stadl, die Freiherren von, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Stadler, Albert
Band: 37 (1878), ab Seite: 51. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Stadl (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stadl, die Freiherren von, Wappen|37|51|}}

III. Wappen. Das Stadl’sche Wappen besteht aus zwei Schildern. Das eine Schild zeigt in Schwarz drei quer übereinander gelegte freiledige, rechtsgebogene, und rothbekleidete Mannsarme, mit goldenem Umschlag und vier goldenen Knöpfen an der inneren Biegung. Jeder Arm schwingt ein [52] Schwert. Das zweite Schild zeigt gleichfalls drei Arme, deren Hände die Feige weisen, mit dem Wahlspruch: „Amicis amicus, caeteris autem ficus.“