BLKÖ:Stainhauser von Treuberg, die Familie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Stainhauser
Band: 37 (1878), ab Seite: 103. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stainhauser von Treuberg, die Familie|37|103|}}

Die Familie Stainhauser von Treuberg scheint noch zur Stunde fortzublühen, denn in der kaiserlichen Armee lebte noch bis vor Kurzem Erwin Stainhauser Ritter von Treuberg als k. k. Oberst im Ruhestande in Wien. – Das Salzburger städtische Museum „Carolino-Augusteum“ besitzt in seiner, in der VI. Abtheilung aufgestellten Bildersammlung (unter Nr. 72) ein Porträt, gemalt von einem Gandolf Stainhauser von Treuberg.