BLKÖ:Stamm, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stamm (Böse Zungen)
Nächster>>>
Stamm, Theodor
Band: 37 (1878), ab Seite: 114. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stamm, Franz|37|114|}}

Stamm, Franz (Landschaftsmaler, geb. 1796, gest. zu Wien 22. März 1839). Ueber den Lebens- und Bildungsgang dieses im besten Mannesalter von 43 Jahren verstorbenen Künstlers schweigen alle Quellen, welche über Künstler berichten. Allem Anscheine nach scheint S. die k. k. Akademie der bildenden Künste in Wien besucht zu haben. In den Jahresausstellungen derselben bei St. Anna war er wiederholt vertreten, so im Jahre 1824 mit zwei in Oel gemalten Landschaften: „Ansicht der Sägemühle von Muckendorf“ und „Gegend aus der Vorder-Brühl nächst Wien“; und die Ausstellung des Jahres 1826 brachte wieder zwei Oelbilder seiner Hand: „Gegend bei Dornbach“ und „Das Klosterthal bei Gutenstein mit der Aussicht auf den Schneeberg“. Nach dem Jahre 1826 erscheint er nicht mehr auf den Wiener Ausstellungen. Ob die beiden Copien nach Both in der Dresdener Ausstellung des Jahres 1820, als deren Maler im Katalog (Nr. 337–338) ein Künstler Stamm genannt erscheint, und gute kräftige, mit künstlerischer Freiheit ausgeführte Tuschgemälde waren, unserem Stamm angehören, kann ich nicht sagen.

Kataloge der Jahres-Ausstellungen in der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna (Wien, 8°.): 1824, S. 14, Nr. 1; S. 15, Nr. 7; 1826, S. 11, Nr. 1.