BLKÖ:Stankovácsi, Leopold

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Stanković, Cornel
Band: 37 (1878), ab Seite: 139. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stankovácsi, Leopold|37|139|}}

Stankovácsi, Leopold (Franziskanermönch, geb. in Ungarn), lebte in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ueber die Jugend- und die Familienverhältnisse dieses Mönches, der später als Missionär und namentlich als Kanzelredner berühmt geworden und als letzterer in der Zeit von 1789–1799 geglänzt, fehlen alle Nachrichten. Er war in ziemlich jungen Jahren in den Franziskanerorden getreten, war seiner großen Beredsamkeit wegen zu Missionen verwendet worden und hat zu Preßburg, Raab und Komorn unter großem Volkszudrange gepredigt. Seine mit vielem Beifall aufgenommenen Kanzelreden sind auch in mehreren Sammlungen im Druck erschienen. Die Titel derselben sind: „Ünnep - napokra való Prédikatziók, mellyeket Pozsony Királyi városában hirdetetett. Első rész“, d. i. Predigten. an den Feiertagen in der königl. Stadt Preßburg gehalten. 1. Theil (Raab 1788, 8°.); – „Második rész. Aruló Judás az az: Nagy Böjtre való Predikátziók“, d. i. Judas der Verräther, oder große Fastenpredigten, 2. Theil (ebd. 1789, 8°.); – „Harmadik rész. Makula nélkül való tükör ’s a t.“, d. i. Spiegel ohne Makel u. s. w. 3. Theil (ebd. 1799, 8°.); – „Vasárnapokra szolgáló prédikatziók“, d. i. Sonntags-Predigten. Vier Jahrgänge, jeder zu zwei Theilen (1. und 2. Jahrg. Raab 1789; 3. und 4. Jahrg. Komorn 1798 bis 1800, 8°.); – „Hangozó trombita az az a’ Keresztfán fuggő Isten és ember hét szavoi ’s a’ t.“, d. i. Die schallende Trompete. Fastenpredigten u. s. w. (Preßburg 1800, 8°.).

Toldy (Ferencz), A magyar nemzeti iródalom története a legrégibb időktől a jelenkorig, rövid előadasban, d. i. Geschichte der ungarischen National-Literatur von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart (Pesth 1864 und 1865, Gustav Emich, gr. 8°.) p. 159. – Danielik (József), Magyar irók. Életrajz-gyüjtemény. Második az elsőt kiegészítő kötet, d. i. Ungarische Schriftsteller. Sammlung von Lebensbeschreibungen. Zweiter, den ersten ergänzender Theil (Pesth 1858, Gyurian, 8°.) p. 288.