BLKÖ:Starhemberg, Rüdiger (III.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 37 (1878), ab Seite: 191. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Starhemberg, Rüdiger (III.)|37|191|}}

63. Rüdiger (III.) (gest. zwischen 1383–1391), ein Sohn Gundakars (III.) und Adelheids von Winden. Rüdiger (III.) zählte zu den angesehensten Edelleuten seiner Zeit. Im Jahre 1368 stand er dem Herzog Albrecht III. von Oesterreich in den Kriegen und Kämpfen, welche dieser zu bestehen hatte, hilf- und erfolgreich zur Seite. Rüdiger (III.) war zweimal vermält. zuerst mit Anna von Türnstein; der einzige Sohn aus dieser Ehe starb in der Kindheit. In zweiter Ehe war Anna von Dachsberg Rüdigers Gattin, welche ihm vier Söhne und zwei Töchter gebar. Von den Söhnen erbten Kaspar (I.) und Gundakar (VII.) nach dem 1423 erfolgten Ableben Georgs von Dachsberg, ihres Großvaters mütterlicher Seits, von demselben die Schlösser und Herrschaften: Rappottenstein, Arbesbach, Wolfstein und Dachsberg. Rüdigers (III.) Todestag ist nicht mit Bestimmtheit zu ermitteln. –