BLKÖ:Stehlin, Stanislaus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stehlin, Sebastian
Nächster>>>
Stehlin, Friedrich
Band: 38 (1879), ab Seite: 4. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stehlin, Stanislaus|38|4|}}

Das von Fr. Büsing zusammengestellte „Verzeichniß aller im J. 1862 in Oesterreich erschienenen Musikalien“ (Wien 1863, 8°.) führt S. 43 acht Marienlieder für die Maiandachten und den Advent, sowie für alle Marienfeste, für Sopran, Alt, Tenor und Baß mit obligater Orgel (Nr. 1 und 2 mit Instrumentalbegleitung ad libit.) (Innsbruck 1863, Möß), von Stanisl. Stehlin an. Ist Stanislaus Stehlin ein von obigem Musikschriftsteller Stehlin, der gemeiniglich mit dem Anfangsbuchstaben seines Taufnamens, mit S., in Schmidl’s „Literatur-Blättern“ aber als Seb. Stehlin aufgeführt erscheint, verschiedener, oder ist das Stan. des Büsing’schen Musikverzeichnisses nur ein Druckfehler, das kann ich nicht entscheiden.