BLKÖ:Stein, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stein, Hedwig
Band: 38 (1879), ab Seite: 42. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stein, Johann|38|42|}}

4. Johann Stein (gest. zu St. Pauls in Tirol 7. April 1863). Derselbe war zuletzt Pfarrer zu St. Pauls im Tiroler Landgerichtsbezirk Kaltern. Ein kurzer Nachruf berichtet von dem Pfarrer, daß er in den Jahren 1848 und 1859 als Landesvertheidiger ausgezogen, ein tüchtiger Musiker und guter Patriot gewesen sei. [Volks- und Schützen-Zeitung (Innsbruck, 4°.). 22. April 1863, Nr. 48.] –