BLKÖ:Stimer, Ivan

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Stilp, Caspar
Nächster>>>
Stipa, Robert
Band: 39 (1879), ab Seite: 53. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stimer, Ivan|39|53|}}

Stimer, Ivan (Bildhauer, geb. zu Krainburg in Krain, Geburts- und Sterbejahr sind unbekannt). Er lebte in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts. Ueber seinen Bildungs- und Lebensgang fehlen alle Nachrichten, nur durch ein Werk hat sich die Erinnerung an Stimer erhalten, nämlich durch den von ihm im Jahre 1783 in Holz geschnitzten Hochaltar in der Stadtpfarrkirche zu Carlopago, einer Seestadt und Militärcommunität im kroatischen Küstenlande, welchen Altar zehn Jahre später, 1792, Ivan Canko mit Farben und Vergoldung ausgeschmückt hat.

Kukuljević-Sakcinskí (Iván), Slovník umjetnikah jugoslavenskih, d. i. Lexikon der südslavischen Künstler (Agram 1860, Ljud. Gaj, gr. 8°.) S. 430.