BLKÖ:Storr, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Storno, Franz
Nächster>>>
Stotter, Joseph
Band: 39 (1879), ab Seite: 201. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Storr, Joseph|39|201|}}

Storr, Joseph (Blumenmaler, geb. im Jahre 1803, gest. zu Wien am 13. Februar 1845). Ueber diesen im schönsten Mannesalter gestorbenen Blumenmaler fehlen alle Nachrichten. Von seinem Dasein erhalten wir einzig durch den Ausstellungskatalog der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien vom Jahre 1842 Kenntniß, wo er drei Oelgemälde: ein „Früchtenstück“; – „Rosen in einem Glase“ und „Blumen und Früchte“ ausgestellt hat. – Wir wissen nur noch, daß sein Sohn Alois (geb. im Jahre 1829) im April 1844 als Zögling in der k. k. Akademie der bildenden Künste in Wien Aufnahme gefunden hat. Aber auch über diesen fehlen uns weitere Nachrichten.

Kataloge der Jahres-Ausstellung der k. k. Akademie der bildenden Künste bei St. Anna in Wien (8°.) 1842, S. 24, Nr. 279; S. 25, Nr. 295 und 299.