BLKÖ:Stradiot, die Familie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 39 (1879), ab Seite: 209. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stradiot, die Familie|39|209|}}

Die Familie von Stradiot. Die Sängerin Pauline von Stradiot gehört einer ursprünglich niederländischen Familie an, welche im Jahre 1742 aus ihrer Heimat nach Böhmen übersiedelte und am 27. September 1821 die kaiserliche Bewilligung erhielt, von den ererbten Adelsvorzügen in den österreichischen Erbstaaten ungehindert Gebrauch zu machen. Der heutige Familienstand besteht aus den beiden Brüdern Georg (geb. 1812), Bezirksvorsteher in Pension, und Karl (geb. 1819), Oberinspector bei [210] der k. k. priv. Kaiserin Elisabeth-Westbahn in Wien, Georg vermälte sich 1843 mit Anna Czejka; aus dieser Ehe stammen Karl (geb. 1845), Doctor der Rechte, und Emma, mit einem k. k. Notar in Kuttenberg verheiratet.